Ausbildung

Beginn der Theorieausbildung

Bei mir gibt es keine Wartezeiten, wenn Sie die Theorieausbildung beginnen wollen, Sie können jederzeit in den Unterricht einsteigen und die fehlenden Themen später in einem anderen Theoriekurs nachholen. Natürlich können Sie auch freiwillig ein paar Wochen warten, wenn Sie die Theorieausbildung vom 1. Thema anfangen möchten.

Der Unterricht

Der Unterricht findet in gemütlichen und in einem erst kürzlich neu renoviertem Unterrichtsraum statt. Damit meine Fahrschüler eine gute und fundierte Ausbildung erhalten nutze ich die Lehrbücher und das elektronische Lehrsystem der Firma Degener. Der Unterricht findet einmal wöchentlich 18.00 - 21.30 Uhr mit einer 30-minütigen Pause von 19.30 - 20.00 Uhr statt.

Die Theorieprüfung

Am letzten Unterrichtstag werde ich Sie simuliert auf die Theorieprüfung vorbereiten. Innerhalb Ihrer Kursgruppe nehmen Sie an einer "simulierten" Theorieprüfung teil. Nach der Auswertung werden noch einmal grobe und häufige Fehler besprochen, damit Sie bei der richtigen Theorieprüfung nicht durchfallen.

Die praktische Ausbildung umfasst 3 wichtige Elemente:

  • Grundfahraufgaben

    Der Fahrschüler wird hier lernen sein Ausbildungsfahrzeug sicher im Straßenverkehr zu führen.
    Hier zählt unter anderem rein:
    Fahrtechnische Vorbereitung der Fahrt, Anfahren und Schalten in der Ebene, im Gefälle und in Steigungen, Abbiegen und Fahrstreifenwechsel, Rückwärtsfahren und Wenden, Halten und Parken, Beachtung von Ampeln und Verkehrszeichen, Angepasste Fahrgeschwindigkeit, überholen, Vorfahrt, Verhalten an Bahnübergängen, Bushaltestellen, an Zebrastreifen, Verhalten gegenüber Kindern und alten Menschen, Vorausschauendes Fahren und Verhalten in komplizierten Verkehrssituationen, Vermeiden risikoreicher Verkehrssituationen, Umweltschonende und energiesparende Fahrweise, Gefahrbremsung
  • Sonderfahraufgaben

    Gesetzlich vorgeschrieben sind hier Sonderausbildungsfahrten, die außerhalb geschlossener Ortschaften zu fahren sind und weitere Strecken beinhalten, die sogenannten Überlandfahrten, Sonderfahrten auf Autobahnen und Sonderfahrten bei Nacht bzw. Dämmerung.
    Die genaue Anzahl der Sonderfahrten erfahren Sie bei der Auflistung der Klassen.
  • Die technische Ausbildung und Prüfungsvorbereitung

    Hier werden dem Fahrschüer die technischen Details zum sicheren Fahren noch einmal am praktischen Beispiel gezeigt, u.U. technische Einrichtung der Fahrzeuge, Ölkontrolle etc. und im letzten Teil der Ausbildung wird noch einmal vom Fahrlehrer untersucht, ob das notwendige Können und Wissen des Fahrschüers vorhanden ist, so dass er sich der Herausforderung praktische Fahrprüfung stellen kann.
    Hierunter zählt unter anderem auch:
    Verbinden und Trennen (bei Anhängerklassen), Sicherheitskontrolle (bei PKW- und Motorradklassen)
Terminkalender 2019
aktuell keine Termine eingetragen
Bewertung der Fahrschule
Bewertung(en) abgeben / lesen
Email